Archiv der Kategorie: Allgemein

Kalender abonnieren

In Google Kalender

  • https://calendar.google.com/calendar
  • Mit diesem Link melden Sie sich in Ihrem Google Kalender an
  • Dort links auf „Weitere Kalender“ +
  • „Per Url“ wählen
  • Folgende Url eintragen: https://www.oberostendorf.de/events.ics
  • Jetzt wird der Kalender der Gemeinde in Ihrem Google Kalender als extra Kalender angezeigt

In dem Programm Microsoft Outlook

Im Internet outlook.live.com


Bei Apple IPhone

  • Wählen sie in ihrem IPhone Einstellungen, dort Kalender und dort die Funktion „Kalenderabo hinzufügen“
  • Tragen sie die Adresse ein: https://www.oberostendorf.de/events.ics

Relief Bürgersaal

Relief Bürgersaal Rathaus Oberostendorf

Die „Schreinerklasse“ der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren wurde im Juli 2019 von dem Kommunalunternehmen Oberostendorf und dem 1. Bürgermeister Helmut Holzheu im neuen Rathaus begrüßt. Anlass der Feierlichkeit war das Relief aus Holz an der Wand des Bürgersaales.

Die angehenden Schreiner hatten in einer aufwändigen Projektarbeit das Gemeindegebiet von Oberostendorf mit seinen Ortsteilen auf Holz abgebildet. Die meisten Schüler sahen das Projekt nun erstmalig in Vollendung, da die Fräsarbeit in mehreren Teilen zusammengefügt wurde.

Fachbereich Holztechnik Staatliche Berufsschule Kaufbeuren

Sehr erfreut waren die Vorstände des KUO Herr Frank und Herr Baumgartner so viele Schüler des Fachbereiches Holztechnik begrüßen zu dürfen. Für die Schüler war es ein ziemlich hoher Aufwand ein derartiges Relief zu fertigen. Zum Dank wurde der Vorsitzenden des Fördervereins der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren e. V. Frau Birgit Pfeifer eine Spende in Höhe von 4000,- Euro überreicht.

Der 1. Bürgermeister Herr Helmut Holzheu bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei dem Schulleiter Herrn Betram Knitl, dem Fachgruppenbetreuer Holztechnik Herrn Andreas Hindelang, dem Fachoberlehrer Herrn Thomas Häfele, sowie der Schreinerinnung Kaufbeuren und Marktoberdorf Herrn Vorstand Reinhold Echtler und seinem Sohn Herrn Florian Echtler.

Das Relief zeigt natürlich nur eine Momentaufnahme der Grundstücke und Fluren der Ortsteile Oberostendorf, Unterostendorf, Gutenberg und Lengenfeld. Da das Gesamtwerk aus mehreren Teilen zusammengesetzt ist können jedoch von Zeit zu Zeit auch Teile ausgetauscht werden.

Die Anwesenden samt der Vertreter des Gemeinderates waren sich einig, dass diese Holzfräsarbeit ein besonderes Schmuckstück des neuen Bürgersaales in dem Rathaus in Oberostendorf darstellt.

Tag der offenen Gärten

Viele Besucher „entdecken heimische Paradiese“ in den drei Gutenberger Gärten beim Tag der offenen Gartentür in Schwaben. Rund 600 Gartenfreunde aus ganz Schwaben holten sich Inspirationen und Tipps und genossen trotz der Hitze ihren Ausflug in andere Gartenwelten. Der örtliche Obst- und Gartenbauverein hatte, unterstützt von der Landjugend, für Eis, Kaffee und Kuchen gesorgt. Und sehr viele Besucher nutzten die Gelegenheit und besichtigten die Gutenberger Heimatstube, durch die Hans Prestele mit viel Wissen und Herzblut führte.

Umrahmt von duftenden Rosensträuchern: Karin Schmaus an ihrem neuesten Keramikwerkstück
Feigen und verschiedene Zitrusgewächse gab es im Garten von Christa Göster(rechts) zu bestaunen
In ihrem „Traum von Süden“, einem Garten für alle Sinne, fachsimpeln hier Heide Opperskalski mit Rosenfreundin Gundi
Ein beliebtes Fotomotiv war auch die in voller Blütenpracht stehende Blumenwiese von Antonie Prestele.

Quelle: Rita Nett

Ausstellung Dorfkerne

Dorfkerne_Dorfränder: Unter diesem Motto steht eine Wanderausstellung, die zur Zeit in verschiedenen Gemeinden des Ost-und Unterallgäus zu sehen ist. Auch in unserem Rathaus machte sie bekanntermaßen Station – auf dem Bild Bürgermeister Helmut Holzheu (links) mit Edmund Weiß, Anton Trautwein, Ilse Schümann, Daniela Weiß und Antonie Prestele bei der Eröffnung im Foyer des Rathauses in Oberostendorf. Die Ausstellung ergänzt das gleichnamige LEADER-Projekt, das den Gemeinden und ihren Bürgern Ideen und „Werkzeuge“ anbietet. Die Dörfer sollen sich nachhaltig weiter entwickeln können, dabei aber ihre einmalige, regionale Identität bewahren. Foto: Nett

Statistisches Landesamt Bayern sucht Teilnehmer

Das Statistische Landesamt Bayern hat den gesetzlichen Auftrag, alle 5 Jahre die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) zu erheben. Im Rahmen der EVS werden bundesweit rund 60.000 Haushalte zu ihren Einnahmen- und Ausgaben befragt. Die teilnehmenden Haushalte in Bayern erhalten dafür eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.

Die Ergebnisse dieser Befragung liefern der Bundesregierung wichtige Daten z.B. für den Armuts- und Reichtumsbericht, ferner bieten sie die Grundlage zur Berechnung der Regelsätze. Um eben diese wichtige Daten repräsentativ darstellen zu können, ist es insbesondere bei dieser Erhebung zwingend erforderlich, alle Bevölkerungsgruppen abzubilden. Die Teilnahme an dieser Erhebung ist freiwillig, im Zuge dessen sind zahlreiche Werbemaßnahmen notwendig, um die für Bayern erforderlichen 12.000 Ein- und Mehrpersonenhaushalte zu gewinnen.

Info Blatt des Landesamtes

Externe Links dazu: