Coronavirus Einschränkungen

Bayer. Staatsregierung


  • 26. Mai 2020
  • Weitere Vorgehensweise zur schrittweisen Inbetriebnahme verschiedener Bereiche veröffentlicht durch die Bayer. Staatsregierung


  • 07. Mai 2020
  • Ab morgen Treffen mit anderem Haushalt privat oder öffentlich zulässig.

  • 05. Mai 2020
  • Wegfall der Erforderlichkeit von triftigen Gründen zum Verlassen der Wohnung ab 06. Mai; Weiterer Zeitplan zur Öffnung des öffentlichen Lebens wurde verkündet.

  • 01. Mai 2020
  • Die Feuerwehren der Gemeinde geben MNS Masken an die Bürger aus. Die Aktion wurde finanziert von dem Kommunalunternehmen Oberostendorf. Nicht abgeholte Kontingente werden an lokale Einrichtungen abgegeben.
Ausgabestelle MNS Freiwillige Feuerwehr Oberostendorf

  • 29. April 2020
  • Die Erforderlichkeit von triftigen Gründen zum Verlassen der Wohnung werden bis zum 10. Mai verlängert.
  • Bitte beachten Sie die Bekanntmachung der Gemeinde Oberostendorf. Die Informationen werden an die Haushalte verteilt und angeschlagen.
  • 24. April 2020
  • Die Beschränkungen des Publikumsverkehres im Rathaus der Gemeinde Oberostendorf werden ab Montag, 4. Mai unter Einhaltung der Hygienerichtlinien aufgehoben.
  • Gottesdienste aller Glaubensrichtungen ab 4. Mai unter strengen Auflagen erlaubt! Dazu gehören Hygiene-Konzepte, das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung sowie Mindestabstände von zwei Metern zwischen den Gottesdienstbesuchern. Außerdem dürfen die Gottesdienste nicht länger als eine Stunde dauern.

  • 20. April 2020
  • Die sogenannte Maskenpflicht gilt ab dem 27. April 2020 für Personen ab dem siebten Lebensjahr beim Einkaufen sowie bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs und der hierzu gehörenden Einrichtungen. Bis dahin wird bereits dringend empfohlen, einen solchen Schutz zu tragen. Als „Maske“ kann z.B. auch ein Schal verwendet werden.



  • 20. März 2020
  • Der Freistaat Bayern verhängt konkrete Ausgangsbeschränkungen mit Wirkung vom 21. März 2020.

  • 18. März 2020
  • Beschränkung Rathaus Publikumsverkehr. Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist Vermeidung von Sozialkontakten. Bürgermeister Hr. Holzheu appelliert deshalb an die Bürger der Gemeinde Oberostendorf ihre Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken. „Wir müssen unseren Parteiverkehr in den nächsten Tagen leider erheblich beschränken. Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen“ so Bürgermeister Hr. Holzheu: „Bitte sehen Sie derzeit von Besuchen im Rathaus ab und kontaktieren Sie uns zunächst telefonisch unter 08344/76828-0 oder per E-Mail unter: rathaus@oberostendorf.com.“

  • 16. März 2020
  • Informationen zur Schließung des Kindergarten bis 19. April 2020, der möglichen Notbetreuung und weitere hilfreiche Tipps gibt es auf dem Reiter Kindergarten St. Margaretha

  • 15. März 2020
  • Todesfälle im Oberallgäu und Neu-Ulm. Das Bayerische Gesundheitsministerium Frau Huml betont nochmals: „Alle Veranstaltungen, die nicht zwingend nötig sind, sollten abgesagt oder verschoben werden. Außerdem sollten alle private Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Ferner sollte auf Reisen jeglicher Art verzichtet werden.“ Der Freistaat Bayern bereitet den Katastrophenfall vor.

  • 14. März 2020
  • In Buchloe, Kaufbeuren und Umgebung werden viele öffentliche Einrichtungen wie z.B. Eisstadion, Hallenbad, Bücherei, Turnhallen u.a. bis auf weiteres geschlossen.

  • 13. März 2020
  • Die Bayerische Staatsregierung empfiehlt alle Veranstaltungen abzusagen, die nicht zwingend notwendig sind und grds. Menschenansammlungen zu meiden.
  • Alle Schulen und Kitas werden geschlossen. Im gesamten Landkreis Ostallgäu gilt ab Montag, 16. März 2020, für die Busse bis zum Ende der regulären Osterferien am 19. April 2020 der Ferienfahrplan.
  • Anmeldetag Kindergarten St. Margaretha ist abgesagt. Für Anmeldungen dieses Formular verwenden und dem Kindergarten bis 17.04.2020 zusenden.

  • 12. März 2020
  • Die Bürgerversammlungen im Gemeindegebiet werden aktuell auf den Zeitraum nach Ostern verschoben

  • 11. März 2020
  • Erster Corona Fall in Kaufbeuren, nach Marktoberdorf und Füssen
  • LRA Ostallgäu, Stadt Kaufbeuren, LRA Oberallgäu und Stadt Kempten verhängen ein Betretungsverbot für Besucher in Heimen und Krankenhäusern
  • Verbot von Veranstaltung mit mehr als 500 Teilnehmern. Empfehlung für Veranstaltungen ab 100 Teilnehmern in Innenräumen freiwillig absagen oder verschieben.

Lokale Informationen zum Thema: