Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Das Kommunalunternehmen Oberostendorf unterstützt Sie und den Betrieb von Elektrofahrzeugen mit dem eigenständigen Betrieb von öffentlichen Stromtankstellen. Es handelt sich dabei um Ladestationen mit zwei Typ 2 Buchsen. Ein Ladekabel Typ 2 müssen sie selbst mitführen. Die Ladeleistung beträgt 22 kW (400V – 32A) oder bei Vollbetrieb 2x 11 kW.


  • Oberostendorf
  • 22 KW bzw. 2x 11 KW Rathaus Parkplatz 1 Kirchstraße
  • 22 KW bzw. 2x 11 KW Rathaus Parkplatz 2 Sankt-Mang Weg
  • 22 KW bzw. 2x 11 KW Zentrum der Vereine ZDV
  • Lengenfeld
  • 22 KW bzw. 2x 11 KW Feuerwehr Pumpstation
Ladestationen im Gemeindebereich

Die Stationen können über 3 verschiedene Ladevarianten bedient werden.

  • externe Anbieter mit Ihrer bestehenden App/Ladekarte. Die Abrechnung erfolgt dabei über Ihren bestehenden Anbieter.
  • Spontanlader können sich über Smartphone per Email Adresse und Zahlungsart registrieren. Preis laut Anzeige in der App.
  • Sie können auch bei dem Kommunalunternehmen eine eigene Ladekarte und/oder APP Zugang beantragen. Dieser Zugang gilt dann nur für die Ladestationen des KUO.

Eingesetzt werden ABL Ladestationen Typ 3 und 4. Als Dienstleister zur Abwicklung der Ladevorgänge nutzen wir die Firma Reev.

Bei Fragen oder Anregungen dazu wenden Sie sich an das KUO unter ku-posteingang@oberostendorf.com

Landkreis Ostallgäu